Forschung

Die AGU Zürich führt Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch und/ oder berät Sie bei der Durchführung solcher Arbeiten. Die Themenbereiche gehen dabei über die (Trauma-) Biomechanik hinaus und umfassen Bereiche wie Unfallstatistik, Schutzausrüstungen, Fahreignung oder die Sicherheit im öffentlichen Verkehr.

Forschungsarbeiten und -projekte

Neben Forschungsarbeiten für private Auftraggeber, sind wir in verschiedene, durch die öffentliche Hand finanzierte Forschungsprojekte involviert (z.B. für Bundesstellen, Fonds für Verkehrssicherheit, Europäische Union). Schwerpunktmässig beschäftigen wir uns mit Arbeiten aus den Bereichen Sicherheit im Strassenverkehr und Sportverletzungen. Hinweise auf unsere wissenschaftlichen Publikationen sind in der Rubrik Publikationen aufgelistet. Aktuelle Arbeiten beschäftigen sich mit HWS-Beschwerden, Airbag-Schutzkleidung, Unfallstatistik und der Erfassung der Verletzungsschwere, Unfällen von E-Bikes, Kollisionen zwischen Fussgängern und Strassenbahnen (Trams) sowie Fahrassistenzsystemen.

Entwicklung

Gerne führen wir in Ihrem Auftrag Entwicklungsarbeiten aus oder unterstützen Sie dabei. Hierzu gehört insbesondere die Entwicklung von Komponenten aus dem Fahrzeug-/ Flugzeugbau (u.a. Sitzkomponenten). Die Optimierung von Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs (Bus, Strassenbahn/ Tram) zur sicheren Beförderung von Rollstuhl-FahrerInnen oder zur besseren Gestaltung der Fahrzeugfront sind weitere Beispiele solcher Entwicklungsarbeiten.

Beratung

Neben der eigenen Durchführung von Forschungs-/ Entwicklungsprojekten stellen wir Ihnen unser Know-how auch im Rahmen von Beratungsmandaten zur Verfügung. Beispiele dieser Tätigkeiten sind die Begleitung und Review von Entwicklungsprojekten oder ein Mandat zur regelmässigen Konsultation.


bav-swisstrack research-tram-seq

Ansprechpartner: PD Dr. K.-U. Schmitt